Aktuelles

Update zur Thematik Retrozessionen

15.10.2018
Update zur Thematik Retrozessionen

Retrozessionen beschäftigen die Schweizer Gerichte schon über ein Jahrzehnt. Im Jahre 2006 hat das Bundesgericht entschieden, dass Retrozessionen im Vermögensverwaltungsgeschäft (worunter auch Provisionszahlungen, Bestandespflegekommissionen, Kickbacks, etc. fallen) offengelegt und herausgegeben werden müssen, sofern keine andere Vereinbarung mit dem Kunden abgeschlossen wurde. Dieser Grundsatzentscheid wurde in den folgenden Jahren weiterentwickelt. So hat das Bundesgericht etwa im Jahre 2012 festgelegt, dass eine Pflicht zur Offenlegung und Herausgabe von Retrozessionen auch konzernintern gilt.

Im Sommer 2017 hat das Bundesgericht im Zusammenhang mit einem Versicherungsfall entschieden, dass in Bezug auf Retrozessionen die ordentliche Verjährungsfrist von zehn Jahren anwendbar ist. Die entsprechende Verjährungsfrist beginnt für jede einzelne Retrozession an dem Tage, an welchem der Beauftragte diese erhalten hat.

SwissLegal – Legal Partner eines visionären Bauprojekts im Herzen der Schweiz

26.07.2018
SwissLegal Zürich und Schwyz – Legal Partner eines visionären Bauprojekts

An privilegierter Südhanglage in Schwyz entstehen derzeit 50 exklusive, hochwertige Wohnungen und Villen mit anspruchsvoller Architektur - das MÄTTIVOR. SwissLegal Zürich und Schwyz wurden aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung mit Immobilienprojekten und ihrer breiten Fachkenntnisse von Beginn weg als Legal Partner in das Projekt einbezogen.

Lesen Sie im nachfolgenden Artikel, wie es SwissLegal gelingt, der Bauherrschaft durch ihr breites Leistungsangebot einen echten Mehrwert aus einer Hand zu generieren...


Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in der Schweizer KMU-Praxis: Der Weg als Ziel?

17.07.2018
Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in der Schweizer KMU-Praxis: Der Weg als Ziel?

Die beiden Anwälte von SwissLegal, Martin Frey und Carol Simona Rothenfluh, welche täglich mit Umsetzungsfragen der neuen Verordnung seitens ihrer Mandanten konfrontiert werden, geben Einblick in die Welt des Datenschutzes.

Lesen Sie mehr dazu im beiliegenden Artikel, wie er auch in der Beilage der Sonntagszeitung vom 15. Juli 2018 zum Thema Datenschutz publiziert wurde …

Straflose Selbstanzeige – die Zeit läuft

12.03.2018
Straflose Selbstanzeige – die Zeit läuft

Am 1. Januar 2018 trat der automatische Informationsaustausch (AIA) zwischen der Schweiz und Liechtenstein in Kraft. Entsprechend werden ab diesem Jahr Finanzinformationen gesammelt und ab der zweiten Hälfte 2019 Daten zwischen den beiden Ländern ausgetauscht. Was bedeutet dies für in der Schweiz wohnhafte Personen, die Guthaben und Erträge auf Liechtensteiner Bankkonten haben? Welche Vorteile und Stolpersteine kann eine Selbstanzeige bei unversteuerten Geldern zur Folge haben? Noch ist in fast allen Kantonen eine straflose Selbstanzeige möglich…

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der neuesten Beilage des Tages-Anzeigers «Fokus» mit Hinweisen unserer SwissLegal Experten Jörg Frei (St. Gallen), Rachid Ghazi (Zürich) und Martina Zarn (Chur).